Kategorie: Interviews

Kostenlose Fotos – Fluch oder Segen? Markus Spiske im Interview

Markus Spiske - Kostenlose Fotos - Fluch oder Segen

Kostenlose Fotos – vielen sind sie ein Graus, andere verdienen damit Geld. Wieder andere verschenken Ihre überschüssigen Fotos anstatt sie auf der Festplatte verstauben zu lassen. Markus Spiske ist Designer & Fotograf aus Franken und seit einigen Jahren produziert er (kostenlose) Stockfotos. Über seine Erfahrungen in der Branche, seine Herangehensweise und warum er einen Teil seiner Fotos “verschenkt” erfährst Du in diesem Interview.

Hallo Markus, wer bist Du? Ein kurzer (Ab-)Satz über Dich und Dein Leben mit der Fotografie, für alle die Dich nicht kennen!
Weiterlesen

Outdoor- und Abenteuerfotografie – Sebastian Wahlhütter im Interview

Sebastian Wahlhuetter Interview

Sebastian Wahlhütters Bilder begeistern. Eindrucksvolle Landschaften – und Action mit genau dem richtigen Timing und Auge für den Moment. Der junge Wiener hat in kürzester Zeit dafür gesorgt, dass sein perfektes Portfolio die richtigen Kunden anspricht. Heute hat er uns im Interview Rede und Antwort gestanden wie er zur Fotografie gekommen ist, was die Outdoor- und Abenteuerfotografie ausmacht und welche Tipps er für Fotografen hat.
Mehr seiner Arbeiten findest Du auf seiner Seite, oder in den sozialen Netzen bei: 500px, facebook, instagram. Es war uns eine Freude, viel Spaß mit dem Interview.

Hallo Sebastian, wer bist Du? Ein kurzer (Ab-)Satz über Dich und Dein Leben mit der Fotografie, für alle die Dich nicht kennen!
Weiterlesen

Die nüchterne Magie der Architektur – Andreas Levers im Interview

Andreas Levers - atnight traffic

Andreas Levers fotografiert – und so manchen mag es wundern, dass es für ihn nicht sein Brotverdienst ist. Architektur und Landschaften ohne TamTam, mit der Magie des nüchternen Minimalismus. Besser bekannt ist der in Potsdam lebt unter seinem Alias 96dpi und ist tagsüber ist er als Mediengestalter tätig. Heute hat er sich die Zeit genommen ein paar Fragen rund um seine Fotografie zu beantworten, seine Art zu sehen näherzubringen und über die Architekturfotografie im allgemeinen zu quatschen. Weitere seiner Arbeiten findest Du in seinem Portfolio oder bei flickr und instagram. Einen kleinen Einblick in seinen Gedankenstrom findest Du bei Twitter. Los geht’s…
Weiterlesen

Langzeitbelichtungen an der französischen Riviera – im Interview mit Yannick Lefevre

Couché de soleil à la Pointe Croisette à Cannes ( French Riviera )

Yannick Lefevre ist ein französischer Landschaftsfotograf aus dem wunderschönes Cannes. Seine Langzeitbelichtungen der französischen Riviera mischen Meditation mit der Weite der Landschaft. In unserem Interview erzählt er uns von seinen Einflüssen, wie er an die Landschaftsfotografie herangeht und wie Du in Frankreich Gegenden ohne Touristenansturm finden kannst. Du findest weitere seiner wunderbaren Bilder auf seiner Webseite, oder bei facebook oder bei 500px
Weiterlesen

Die Mystik des Waldes – Heiko Gerlicher im Interview

Heiko Gerlicher Interview

Vor kurzem hatte ich das Glück Heiko Gerlicher ein paar Fragen rund um seine fantastische Landschaftsfotografie zu stellen. Heiko ist ein Fotograf aus Oberfranken, dessen Naturfotos eine eigene Mystik verströmen und seine Bilder für sich sprechen lässt. Für uns hat sich Heiko die Zeit genommen einige Fragen rund um sein Leben mit der Fotografie zu beantworten und spricht mit uns über seine Wurzeln, seine Philosophie und das wichtigste Werkzeug für Landschaftsfotografen.
Weiterlesen

Fine Street Photography mit dem Herzen gesehen [Magdalena Röseler im Interview]

Heute habe ich die Ehre Magdalena Roeseler im Gespräch zu haben. Die Wahlschweizer Streetfotografin mit dem Auge für dramatische Bildkomposition und ausdrucksstarke Momentaufnahmen hat sich die Zeit genommen um über Ihr Leben mit der Fotografie zu sprechen. Vielen Dank & viel Spaß mit dem Interview. Und vergesst nicht Euch die coole Serie aus Warschau auf Ihrer facebookseite anzuschauen.

Hallo Magdalena, wer bist Du? Ein kurzer (Ab-)Satz über Dich und Dein Leben mit der Fotografie, für alle die Dich nicht kennen!
Ich komme ursprünglich aus Polen. Mein Vater hat mir, als ich klein war, eine Smiena gekauft und ich habe fotografiert und meine Fotos selbst entwickelt. Es gab damals keinen künstlerischen Anspruch, der mich angetrieben hat. Ich wollte mir Erinnerungsstücke erschaffen. Das war alles.
Und ich hatte die Möglichkeit nur SW Aufnahmen zu machen. Irgendwann begann ich zu malen und Fotografie wurde zur Nebensache. Erst nach vielen Jahren, als ich einem berühmten Streetfotografen begegnete, traf es mich wie ein Blitz. Ich habe gemerkt, dass Fotografie mein Medium ist und mir unendlich viel Freude bereitet. Seitdem begleiten mich meine Cameras fast immer und überall. Weiterlesen

Street oder Web? Die Freuden des jungen Martin Wolf [Interview]

Heute mal ohne große Einleitung, ein Interview mit Martin Wolf, seines Zeichens Streetfotograf, Webdeveloper und Blogger. Gibt bestimmt noch 100 andere Sachen für die er steht, aber in diesem Interview geht es genau um das. Sein digitales Zuhause findet Ihr unter visuelle Gedanken. Viel Spaß mit dem Interview!

Hallo Martin, wer bist Du? Ein kurzer (Ab-)Satz über Dich und Dein Leben mit der Fotografie, für alle die Dich nicht kennen!

Hey Alexander! Ich bin Martin Wolf, 25 und arbeite und lebe als Frontend Webentwickler in Hamburg. Seit 2006 schreibe ich den Blog visuelleGedanken.de. Im gleichen Jahr habe ich auch meine erste DSLR gekauft und der “Virus” Fotografie hat angefangen sich so richtig auszubreiten.
Weiterlesen

Mit Vollspeed in die Monotonie – David ‘paradaxart’ Ohl im Interview

© David Ohl

Another day, another dollar Don’t call it a comeback – heute haben wir wieder ein neues Interview für Euch. Gesprächspartner war David ‘paradaxart‘ Ohl. Der young Gun Fotograf und Designer hat in der letzten Zeit mit seiner Serie Monotonie für Aufmerksamkeit gesorgt und es wurde Zeit, dass wir ihn für ein Gespräch an den virtuellen Tisch bringen. Portraits mit sehr smoothem Bokeh und dem gewissen etwas an dezentem Style, der auch seine Fotos nach Design schreien lässt. Mehr seiner Werke findet Ihr bei flickr oder facebook, seine Studiogemeinschaft gibt es hier. Aber genug des Lobes und Bühne frei führ Herrn David Ohl:
Weiterlesen

Der brutalste Hochzeitsfotograf Deutschlands – Christian Wolf im Interview

Christian Wolf, seines Zeichens Hochzeitsfotograf aus Ostdeutschland, macht Fotos, die den Betrachter nicht nur mit den Ohren schlackern lassen, sondern visuell K.O. schlagen. Eine “brutale” Bildsprache, der sich niemand entziehen kann. Seine Werke sind eine Mischung aus Fotografie und digitaler Bildbearbeitung und so hat er 2012 wohl eins der genialsten Hochzeitsfotosbilder gemacht, die weltweit aufgenommen wurden. Übertreibe ich? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Es ist schon sehr lange her, dass mich ein Hochzeitsfoto so vom Stuhl gehauen hat ob der Umsetzung, Farbgewalt und Kreativität auch aus widrigen Situationen das Beste zu machen. Bühne frei für den jungen und sehr sympathischen Fotografen aus Ascherleben, der keine Angst um das Wohl seiner Kamera hat, sondern alles für das perfekte Foto riskiert – und wenn etwas aus 2.5 Meter Höhe fällt so seis drum.
Weiterlesen

Wenn nach 2 Wochen Nordland das Essen ausgeht – Martin Hülle im Interview

Martin Hülle ist Fotograf, Autor und Polarabenteurer. Wer bei dieser Berufsbeschreibung nicht vor Spannung der Geschichten, die da kommen mögen, an den Fingernägeln kaut, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Mit 17 veröffentlichte er seinen ersten Artikel über das temporäre Wohnen unter freiem Himmel und schaut seitdem nicht mehr zurück. Fasziniert vom Nordland zieht es ihn immer wieder in die kalten Regionen. Anfang des Jahres dann der Schock der eigenen Verletzlichkeit und ein Reboot mit Sorgfalt. Seine Gedanken und Reisen teilt er nicht nur mit Zeitschriften, sondern findet Ihr auch immer sehr aktuell in seinem Blog. Ein Reisetagebuch seiner Expeditionen bis ins Jahr 2006 findet Ihr hier. Und jetzt, viel Spaß mit dem Interview und einem sehr sympatischen Martin Hülle. Bühne Frei.

Hallo Martin, wer bist Du? Ein kurzer (Ab-)Satz über Dich und Dein Leben mit der Fotografie, für alle, die Dich nicht kennen!
Mein Name ist Martin Hülle und ich bin ein Fotograf, Autor und Polarabenteurer aus Wuppertal. Ich liebe die abgeschiedenen Regionen des hohen Nordens – in Skandinavien, Island, Schottland und Grönland. Seit mehr als 20 Jahren durchstreife ich Berglandschaften und Gletscherwelten im Sommer wie im Winter.

Meine Leidenschaft ist die Reise-, Landschafts- und Outdoorfotografie. Mit dem Fokus auf der Natur, aber ebenso einem Auge auf den Menschen, Stillleben und allem kuriosen vor der Kamera. Ich möchte die Welt entdecken. In weiter Ferne und direkt vor der eigenen Haustüre. Ich möchte Geschichten erzählen. Die Fotografie und das Schreiben sind eine Lebensart, eine Möglichkeit Gefühle einzufangen, auszudrücken und mit anderen zu teilen.
Weiterlesen