Canon Fischaugenobjektiv mit Zoom (7-15mm)

Fischaugenobjetive sind klasse Dinger, nicht nur wegen den schönen Verzerrungen, die ein Superweitwinkel in den Schatten stellen, sondern vorallem weil sie einen eigenen Blick auf die Welt zulassen. Objektive sind die Pinsel der Fotografen und tragen eine ganz klare eigene Handschrift. Das Canon Fisheye, genauer das Canon EF 8-15mm 1:4L Fisheye USM, ist besonders interessant, weil es kein reines Fisheye ist, sondern ein Fisheye-Zoom 7mm-15mm. Dies ist vorallem für die bewusste Bildgestaltung durch den Fotografen wichtig, “da die Wahl zwischen einer kreisrunden 180-Grad-Abbildung oder einer Abbildung über das gesamten Vollformatbild mit der für ein Fisheye typischen Verzerrung besteht.” In anderen Worten: Volles Fisheye mit einem schwarzen Kreis, oder volles Bild.

Die Frage, die sich jetzt stellt ist, wie groß ist die Abbildung bei 15mm? Da der Fotograf ja die Wahl zwischen 180° Abbildung oder vollem Bild hat. Da hilft wohl nur austesten. Alles in allem sieht dies nach einem klasse Objektiv für Sport und Architekturfotografen aus, die sich nicht davor scheuen mit ungewöhlich verzerrten Linien zu arbeiten. Und die bereit sind den geschmeidigen, nicht ganz unscheinbaren, Preis von 1.400€ 1.399€ zu bezahlen 🙂 PS: Bei Amazon gibt es das Objektiv* inzwischen schon für etwas über 1.000 Euro.

Das ist Dir zu teuer? Kein Problem, solange Du keine Vollformatkamera hast, kannst Du auch gut mit einer Festbrennweite als Fischaugenobjektiv starten. Dies gibt es wesentlich günstiger von Walimex und hat bei Amazon über 130 Bewertungen mit 5 Sternen. Auch wird es für so gut wie jeden großen Kamerahersteller angeboten, also ist dieses Objektiv auch nicht nur auf Canon beschränkt. Das schöne ist bei solchen Anschaffungen ja auch immer die 2 Wochen Rückgabefrist zum ausprobieren. Walimex Pro Fish-Eye Objektiv 8 mm 1:3,5 für Canon EF-S Objektivbajonett*

[Quelle]

2 Kommentare

  1. Hört sich an, als wenn dies definitiv nichts für Hobbyfotografen ist. Vor allen Dingen wenn ich mir den Preis anschauen, ist dies ganz sicher nur etwas für Leute, die eine Menge Ahnung von Fotografie haben.

  2. Habe das Objektiv auf der Photokina 2010 in den Händen gehabt. Leider waren keine Testbilder am eigenen Body möglich. Im folgenden beziehe ich mich auf eine Vollformat-Kamera, wie z.B. die EOS 5D.
    Das Objektiv ist hoch-interessant für die Panoramaphotographie. Wenn es bei 15mm die gleichen Eigenschaften hat, wie das bekannte Canon EF 15mm 1:2.8 Fisheye, dann deckt es über die Bilddiagonale fast 180 Grad ab. So kann man 360 Grad in 6 Shots abdecken. Das Zoom könnte man nun so einstellen, dass es über die Bildhöhe die knapp 180 Grad abdeckt, dann sollten 360 Grad mit 4 Shots abdeckbar sein – eine große Erleichterung für Pole- und Event-Panos. Der leichte Pixelverlust durch schwarze Stellen in den Bildecken wäre hier zugunsten der Geschwindigkeit verkraftbar.

Kommentare sind geschlossen.