Was ist Lichtstärke?

Lichtstärke erklärt

Lichtstärke erklärt: Lichtstärke ist eine Qualität Deines Objektivs. Je weiter die Blende geöffnet werden kann, umso mehr Licht kann durch die Blende fallen, Du wirst also in der Theorie auch bei wenig Licht ausreichend belichtete Bilder machen. Also ist das Objektiv lichtstark, oder auch schnell, da Du mit kürzeren Zeiten belichten kannst.

Problem beim Fotografieren mit offener Blende

Offenblende, also die Blende so weit öffnen wie möglich, ist meist nie 100% scharf – ist aber in den meisten Fällen nicht so schlimm, denn Du wirst nur in den seltensten Fällen mit Offenblende fotografieren, um ein möglichst scharfes Bild zu haben – sondern gerade um mit Unschärfe zu spielen. Die Qualität schwankt von Objektiv zu Objektiv und um dies herauszufinden musst Du selbst testen wann und wie Dein Objektiv so scharf ist wie Du es möchtest: Gleiches Motiv wählen (am besten Kamera aufs Stativ), gleicher Schärfepunkt, unterschiedliche Blendenöffnungen, Fotos machen, anschauen, selbst für Dich bewerten was Dir gefällt und was nicht.

Lösung: Du solltest also nicht mit Offenblende Landschaftsfotos machen, bei denen das ganze Foto scharf sein soll, sondern Dir ein Stativ besorgen. Du blendest ein bisschen ab, also anstatt mit der maximalen Blende f/1.4 fotografierst Du mit 1-2 Blendenstufen weniger, z.B. Blende f/1.8 oder f/2.0. Bei Landschaftsfotos in der Regel noch mehr. Sonne lacht, Blende 8. Für Portraits ist das Ganze meist ziemlich egal, aber auch hier hilft Dir nur testen weiter – und es kommt sehr auf die Art Deiner Fotografie an und wie wichtig Schärfe anstatt Unschärfe darin ist.