Foto Ideen Herbst – Herbstfotografie Tipps und Tricks

Nach dem unglaublich heißen Sommer ist der Übergang in den Herbst dieses Jahr fließend. Die Temperaturen sind angenehm mild und erst langsam läuft der Herbst an und die Blätter fallen immer weiter. Die Sonne steht schon ziemlich tief und langsam kannst Du Modelle noch nicht so richtig schön quälen, wenn Du Sie in zu dünnen Klamotten an der freien Luft fotografierst.
Hier sind ein paar Herbstfotoideen um die Kamera im restlichen Herbst öfter auszupacken.

Herbst Fotografie Tipps

Ideen für Herbstfotos
Die Farben machen den Herbst erst zum Herbst. Dazu ein leichter Vanitas-Gedanke rund um den Verfall. Die Blätter fallen von den Bäumen. Wind und Regen geben sich die Hand und wenn die Sonne durch Wolken bricht, verschwimtt das große Ganze zu einem stimmungsvollen Farbenspiel.
Deshalb, achte bei deinen herbstlichen Fotos darauf wie das Licht mit den Farben spielt und meistere den manuellen Modus deiner Kamera. Deine Kamera wird oft scheitern einen perfekten Moment einzufangen, sei es durch Gegenlicht, die falsche Belichtungsmessung oder herausfordernden Lichtsituationen. Dann liegt es an Dir die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Experimentiere mit Deinen Belichtungszeiten und schaue ob Dir eine Über- oder Unterbelichtung besser gefällt, also intensivere oder sanftere Farben. Die Kamera sucht bei Deinen Bildern im Herbst ein neutrales Grau, die Mischung aus Schwarz und Weiß, für die ideale Belichtung. Die graue Null im Belichtungsmesser, also das neutrale Grau, welches Deine Kamera gerne abbilden möchte, wird den Herbstfarben nicht gerecht.

Die Betonung von einzelnen Elementen, die gerade wunderbar angeleuchtet werden, unterstreichst Du am besten mit ungefähr 1-2 Blendenstufen weniger Licht, damit der Hintergrund genau dahin rückt wo er hingehört und nicht vom Hauptmotiv ablenkt. Um die perfekten Farben von Blättern im Gegenlicht einzufangen, solltest Du ausprobieren welche Belichtung Dir für Herbstmotive am besten gefällt. Eine leichte Unterbelichtung (0,5-1 Blendenstufe) verstärkt hier in der Regel die Farben, eine leichte Überbelichtung gibt dem Bild etwas leichtes und strahlendes. Probiere es einfach aus und vielleicht hast Du schon bald ein schönes Profilbild für den Herbst, oder zumindest ein paar schöne Bilder vom Herbst.

herbst fotografie tipps

Foto Ideen für den Herbst

Hier ein paar Ideen mit denen Du während dem Herbst wunderbar spielen kannst um tolle Herbstbilder zu machen. Die ersten Kastanien sind gefallen, die Blätter verfärben sich und der Herbstanfang war am 22.09.

  • Wiederholende Muster – im Herbst liegen sind sie überall: Blätter, Äste, Farben,… entwickele ein Auge für die Details.
  • Herbstlicht – Herbstlicht ist mit das schönste Licht, denn die Sonne steht tief, und die Blätter sorgen für den goldenen Herbst.
  • Herbstfarben – Rot, Braun, Gelb. Der Sommer ist mit seinem Grün gar langweilig gegen den Herbst und so entstehen bei diesem Wetter die schönsten Portraits mit buntem Hintergrund und klasse Bokeh.
  • Wildblumen, Erntezeit und Kürbisse – im Herbst werden die meisten Gemüsesorten geerntet, es ist Halloween und wir füllen unsere Speisekammern. Die ideale Zeit um Dich mit den Produkten der Natur fotografisch zu beschäftigen.
  • Lange Schatten – die Schatten sind nicht kurz, sondern lang und eigenen sich besonders gut um sie auf Fotos zu bannen, zu spielen und Spaß zu haben.
  • Kälte – es ist kalt, aber noch nicht so kalt das es unangenehm ist. Die Kälte ist ein schönes Element für Fotos, die gerade bei Portraits spannend ist.
  • Kastanienmännchen – spiel wie ein Kind und fang an zu bauen! Los, Streichhölzer, Kastanien und ab dafür.
  • Voll auf die Nüsse – Kastanien, Bucheckern, Haselnüsse, Blätter, alles fällt hinunter und eignet sich bestens um mit Stilleben zu experimentieren. Egal ob draufsicht oder arrangiert.
  • Ende – der Herbst ist das metaphorische Ende, das Alter, der Hebst des Lebens. Düstere Motive finden hier den Anfang und das Spiel mit der Vergänglichkeit nimmt seinen Lauf.
  • Unfallgefahr – gerade er Herbst hat es in sich. Nasses Laub, Rutschgefahr, Sicherheit, erster Frost, zu spät kommen, es gibt viele Themen die Du hier fotografisch umsetzen kannst.
  • Fliegende Blätter – das klassischste Herbstmotiv der Herbstmotive. Fliegende Blätter, denn im Sonnenschein gibt es nicht viele Dinge die im Herbst schöner zu beobachten sind.
  • Blätterhaufen – lege Deine Modele oder Motive in einen Haufen Blätter und verstecke sie. Die Blätter werden zu einem Rahmen für Dein Motiv und geben dadurch eine natürliche Ordnung.
  • Lass Dir vom Herbstwetter keinen Strich durch die Rechnung machen – pass auf Deine Kamera auf, besorg Dir eine Regenhaube, fotografiere bei starkem Wind nicht mit Regenschirmen und lass Dir keine Kastanien auf den Kopf regnen.
Fazit: Um in der schönere Herbstfotos zu machen braucht es nicht viel. Das richtige Licht, schöne Farben und Spaß an Experimenten mit Deiner Kamera liefern schnell schöne Ergebnisse. Schnapp Dir Deine Kamera und leg los.

Fotokurse sind jetzt seit einigen Jahren Teil meines Broterwerbs und es macht immer wieder Spaß mit begeisterten Menschen die Möglichkeiten der eigenen Visionen zu entdecken und diese mit einer bis dato unbekannten Technik realisieren zu können. Wenn Du Lust hast Deine Kamera im kleinen Kreis besser kennen zu lernen, freue ich mich darauf Dich in einem meiner Kurse begrüßen zu dürfen. (fototutor sind die Kurse in Paderborn)

2 Kommentare

  1. Sehr gute Tipps. Vor allem die Rutschgefahr sollte man nicht unterschätzen wenn man mit der Kamera in der Hand umherpirscht.

Kommentare sind geschlossen.