Was ist Kunst?

Was ist Kunst

Kunst ist Kunst und der Begriff ist frei, warum also darüber schreiben? Da das Wort Kunst so viele Bedeutungen hat – und da Du vielleicht gerne ein Künstler sein möchtest, ein paar Gedanken zum Kunstbegriff.

Kunst im Allgemeinverständnis ist das Malen von Bilder, Fotografie, Skulptur oder irgendwelche komischen Werke, die nicht verstanden werden. Vielleicht auch noch ne schöne Vernissage mit Sekt.

Kunst im Diskurs sind Werke von Künstlern, die im Kanon besprochen, von Händlern gehandelt, oder in Ausstellungen und Museen ausgestellt werden. Das ist das Zeug, das vielleicht irgendwann in Geschichtsbüchern, Feuillton oder im Kunstunterricht besprochen wird.

Wer ist ein Künstler?

Künstler kannst Du Dich jederzeit nennen, die Bezeichnung ist so frei wie die des Fotografen, aber ob Du (gute) Kunst machst oder als Künstler wahrgenommen wirst, kannst Du nicht selbst bestimmen – vielleicht ist es nett, schön, handwerklich gut, langweilig, plakativ, platt, kitischig oder auch gut. Den ersten Zugang erhältst Du in der Regel durch eine Mappe an einer Kunsthochschule, das wäre der klassische Weg (für viele leider auch direkt in HarzIV).
Handwerklich perfekt ist nicht unbedingt Kunst. Schön ist nicht unbedingt Kunst.
Kunsthandwerk ist definitiv nicht Kunst, sondern Handwerk. Bildende Kunst ist da schon ziemlich elitär. Streetart eher nicht.

Halte Dich nicht zu lange damit auf: Mach lieber etwas und schaffe neue Werke, anstatt darüber zu diskutieren was andere machen oder was Du machst. Kunst ist Kunst und ist am Ende des Tages frei, also steht es auch Dir frei Kunst zu machen. Schau Dir viel an, lerne woher die Ideen kommen, warum es Kunst gibt und bringe Deine Arbeit ein.